___SoMeHoW TrYinG tO LoOk bEhInD It All___
Design by Celtic-Fantasy
Kopfkino II.

Schultage scheinen bei mir eine leicht desaströse Tendenz zu entwickeln...scheint mir so..

Ich beschloss letzten Mittwoch bei Chris zu bleiben..ein schöner Abend zu zweit..viel Abend..viel Schatz..am nächsten Morgen die öffentlichen Verkehrsmittel nach Frankfurt..Schule, Arbeit Rechnungswesen schreiben, für die ich brav und fleissig schon im Büro gelernt hatte, und meine Schlussbilanz einen guten Ausgang versprach...

..der nächste Morgen brach an..ich quälte mich aus dem Bett, vergrub noch einmal mein Gesicht in den Kissen, und stapfte mit Seufzen zur Kaffeemaschine, die euphorisch vor sich hin brodelte...und dies sollte auch das Einzige bleiben..zumindest, was die Euphorie betraf...

Der Krawattenhengst im Fernsehen zeigte artig die Uhrzeit an, die uns langsam zum Bahnhof bewegen sollte..die Kirchuhr vor der Tür schon nicht mehr..verfrorener Sitz..eisige Temperaturen, und plötzlich mit damage zum Bahnhof..es war zu spät..freundlich winkten wir dem Zug...

4 verdammte Gleise, in einem Ort, der so klein ist, dass er wahrscheinlich jedes Navigationsgerät zum explodieren bringt, beim Versuch auch nur einen Laternenpfahl zu finden!!..Selbst Karben ist größer!! - Der Abfahrtsplan weist noch nicht einmal Gleise auf, weil die Züge pro Richtung nur EINES benutzen..und trotzdem....HIER fährt der Zug NIE pünktlich, also warum noch eins von Babenhausen in Hessen?????

 

Ergo...back...Kaffee, Zigarette...nachdenken..Plan fassen, erneuter Versuch den Zug zu erwischen...Experiment geglückt...Kaya zur Schule....(*aaarrrghhll...*..)

Im Zug verstaut, Gebeine gegen die lauwarme Heizung gepresst, und mit Sehnsucht nach dem warmen Bett gen Frankfurt..unter kichernden Geräuschen neben mir stieg plötzlich ein leicht süßlicher Geruch in die Luft..-Kopf-Tisch...Kopfkino die nächste..wildes Gedankenwust von fluchen bis Mord..alles dabei.."Jungs, ihr wollt doch jetzt nicht ernsthaft hier kiffen, oder??!"..Keine Miene verzogen, bietet mir eine lackierte Emo-Hand eine Tüte an.."Auch?"...Mir fällt dazu schlagartig nichts gescheites ein..zu müde...zu entnervt..es ist noch nicht mal acht..abwinken, kopfschütteln..seufzen..

fast angekommen, stiefelt eine Mittsechziger Dame in Hotpants und weißen Lack-Heels am Bahnsteig vorbei..Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz hin oder her...Dinge die ich nicht sehen will!! Krampfadern, Heels und Q10 plus-Testobjekte...Dinge, die ich noch weniger sehen will: -Hotpants, unter denen das Bindegewebe ächzt, und sich unweigerlich der Relativitätstheorie hingibt.. *wurgs*..

Nun fehlt wirklich nur noch ein kleines grünes Männchen, dass mir eine leichte Tendenz zu Zwangsvorstellungen bescheinigt^^..

13.3.07 21:12


Kopfkino und Kettensägen..

Oft an Grenzen gestossen..plötzlich gab es kein zurück mehr...

Bilder, Figuren entwickeln Eigenleben..alles betteln um weniger völlig vergebens..Wände bewegen sich unentwegt auf einen zu..

mehr Popcorn..bitte..-Oscar-verdächtig wahrscheinlich weniger, aber manchmal einfach nur übel..

Aber genauer..

Morgendlicher Weg zur Berufsschule...Motivation hält sich in Grenzen..blöde Lieder aus dem Radio erfüllen ihren Zweck, und setzen sich in den Synapsen fest wie klebriger Kaugummi...flehentliche Blicke zum Fahrer, nach anderer Musik...bitte nichts chilliges...Drogentrips am Morgen..zu wenig Kaffee...Techno-Trance..fürchterlich...Regen..Wolkenbruch tun ihr übriges, und ergießen sich über das morgendliche Mainhattan, erfüllen nur die Sehnsucht nach Bett, Kaffee und Zigarette..Sinnesfragen und blödsinnigen Antworten....warum es am Wochenende regnet, und nicht unter der Woche..warum Menschen morgens schon betrunken Straßen entlangwanken..und Laura die Zentralverriegelung einrasten lässt...ich hätte ihn bestimmt nicht gefragt, ob er mit will..

An der Schule angekommen erreicht mein irres Kichern seinen Höhepunkt...verzweifelte Versuche von Lehrern zu streiken..Info von meinem Kaffee-Dealer..nur noch drei sind übrig geblieben...es regnet schließlich..wer will da schon streiken, und sich gegen die bösartig kapitalistische Übermacht durchsetzen...dann auch noch mit Pappkartons vor einer Tür, die schon um 8h aufgeweicht waren, und ihre Form fast ein wenig an modernes Pappmachée erinnert..( Ernennen wir dies zu einem Kopf-Tisch-Moment..ich war nur zu müde, um dies richtig zu kommentieren...Blicke reichen^^..*Muha!!*)...Dann der wohl schlimmste Moment des Tages...Kind auf elf Uhr, dass mit seinem Tret-Kick-Irgendwas-Roller auf mich zurast, und mich freudig anlächelt!!!..Wirre Gedanken..."bin ich etwa lustig??..Warum lacht mich dieses Ding an????"..Laura bemerkt meine irritierten Blicke..kommentiert sie mit einem mitleidigem Lächeln..."Sorry Karin....Du siehst wahrscheinlich einfach....nett aus.."..Ich umklammer meine Kaffetasse noch ärger, ziehe eine Augenbraue hoch und kaue auf meiner Unterlipppe...

Unwillkürlich geht mein Kopfkino in die nächste Runde...ich stelle mich mit einem rosa Pulli vor (eine andere Schulkameradin meinte just 2 Tage vorher, dies sei freundlicher als schwarz...und nicht so depressiv^^), wie ich mit zwei komischen Zöpfen und einer Kettensäge in der rechten Hand, und einem Teddy mit Granatenring um den Hals in der linken  stehe...Babys im Backofen, die gegen eine Scheibe klopfen, und mit Tretrollern winken..(ich sollte morgens wirklich keine komischen Witze erzählen.. )

..Minuten später lasse ich mich in meinen Stuhl sinken..schaue missmutig zur Tafel, und denke über das Nettsein nach..

 

Beschluss fürs erste...: Nächstes Mal im Baumarkt mal nach Kettensägen schauen 

1.3.07 22:07


Ein Jahr ists nun her, seit ich weggezogen bin..am Montag morgen um kurz nach 6 klingelte mein Telefon..fragte mich eine vertraute Stimme "Warum bist Du nach Frankfurt gezogen?"..Der Grund war ein anderer..der dieses Frage stellte, aber nachgedacht habe ich seitdem oft darüber..

Viel hat sich getan..ich bin gewachsen, und kleiner geworden..ruhiger und lauter..Vieles betrachte ich anders...aber warum bin ich hergezogen..und warum denke ich nach einem Jahr darüber nach..?

Die Gründe sagen jeden Morgen vehement "Morsche", wenn ich "moin" sage,  füttern mich mit Schokolade, und zwingen mich zur Ruhe, wenn ich auszuflippen drohe, holen mich mit ruhigem Ton aus dem Krankenhaus, und bremsen mich, wenn ich früher anfangen will, als ich sollte, gehen mit mir weg, und verstehen jeden Blödfug, den ich angetrunken von mir gebe, um nachher mit einem Lächeln sich zum aberhundertsten Male die gleichen Geschichten anzuhören..und mir zu sagen, dass sie mich trotzdem lieben..

Die Kontakte nach Westfalen sind mager geworden..wenige liebe Menschen übrig geblieben..und die sind trotzdem nach wie vor meine Lieben..fotografieren mich nachts in der Dusche, lachen sich über mich kaputt, und erinnern sich an Dinge, die ich schon fast vergessen hätte...(Ja Kira..der Spachtel IN der Wand..und Sylvester in den Baumarkt um eine rosa Wand zu retten..*lach*)

Somehow..ich bin hier Zuhause...nach einem Jahr..werde hier bleiben, egal was kommt..lange harte Zeiten..liegen dort hinter mir, die hierher  nicht mehr gefolgt sind..vor der Türe geblieben sind..und mich die meiste Zeit ein fast normales Leben führen lassen..keine Angst mehr..nie wieder..

 

"Warum bist du nach Frankfurt gezogen?"

 "Ich habe es dort nicht mehr ertragen.."

 

 

6.2.07 22:38


Neues Spiel..neues Glück..

Versuch macht klug..so sagt man wohl..deswegen sitzt man nachts um kurz vor 2 vor dem PC, installiert itunes mal neu, da man im Wahn allen möglichen Kram, den man nicht zuordnen konnte erst einmal gelöscht hat..so fällt dann auch Musik hören für die nächsten Minuten flach bis der Downloadmanager durch fröhliches blinken sein okay for damage gibt..und meine literarischen Gedanken werden sich bis dahin auf fluchen, wettern in allen möglichen und unmöglichen Sprachen beschränken..

Sei's drum..Willkommen in meiner kleinen Gedankenwelt..in meinem eigens geschaffenem Chaos ..

6.2.07 01:54



GäsTeBuChx Syrenaex MoMeNtAuFnAhMex HauPtSeItEx KoNtAkTx EinGeMachTesx AbOnNierEnx
Gratis bloggen bei
myblog.de